MSV Moers 1913 – Rheinpreußenstadion

Im Moerser Stadtteil Meerbeck stand bis vor kurzem das altehrwürdige Rheinpreußenstadion, welches Ende 2020 jedoch abgrissen wurde und nun durch einen neuen Platz ersetzt wird. Pandemiebedingt fielen die geplanten Abschiedsspiele aus.

Der traditionsreiche Platz wurde Mitte der 50er Jahre gebaut.1958 fand das erste Fussballspiel des damaligen TuS Meerbeck statt und schon im darauffolgenden Jahr erfolgte die offizielle Einweihung vor einer Rekordkulisse von  25.000-allerdings bei einer Leichtathletik Veranstaltung.Der Platz liegt mitten in der Kolonie Meerbeck, einer Bergarbeitersiedlung in unmittelbarer Nähe zur damaligen Zeche Rheinpreußen. Vor dem Eingang zum Stadion findet man ein Denkmal, was an frühere Zeiten erinnert.

Wenn man durch Meerbeck fährt, sieht man fast ausschließlich alte Zechenhäuser, die zum Teil restauriert wurde.Wer ein bisschen weiter fährt kann noch den Förderturm bewundern und eine Runde auf dem ehemaligen Gelände drehen. Hier war fast 20 Jahre lang eine der bekanntesten Großraumsdiscos überhaupt angesiedelt- das PM. Mitte der 90er eröffnet und auf gehobenes Publikum aus, sorgte dann das veränderte Partyverhalten letztlich für das aus. Die berüchtigten 99 Cent Partys konnten hier nichts mehr retten.

MSV Moers- ein kurzer Blick in die Vergangenheit

Jahrelang spielte der MSV Moers in den höchsten Amateurklassen des Verbandes. Die erfolgreichste Zeit war in den späten 70ern, wo man sich sogar für die damalige dritte Liga qualifizieren konnte.Die Erfolge ließen sich seitdem nicht wiederholen, hatte man immer wieder mit finanziellen Problem zu kämpfen. Es blieb häufig der Fahrstuhl zwischen der Kreisliga B und der Landesliga. Große Vereine wie der FC Köln oder die Kicker vom Betzenberg gastierten im Rheinpreußenstadion, welches insbesondere Ende der 80er öfter Schuaplatz für große Benefizspiele war. Selsbt die Nationalmannschaft Venezuelas war 1993 beim MSV Moers zu Gast. Der Abriss des Rheinpreußenstadions bedeutet auch, dass die Großstadt Moers ihr einziges Stadion verliert und ein Stück Tradition von der Landkarte verschwindet.

Für den MSV Moers könnte eine neue, moderne Anlage auch eine Chance sein. Anfang 2021 verfügte man lediglich nur noch über eine Herrenmannschaft und keine Jugenmannschaften.

Ein ähnliches Schisckal wartet in den kommenden Jahren auf das Stadion Klingerhuf in Neukirchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.