Preußen Münster 1906- Preußenstadion

31.03.2021 Preußen Münster : SV Straelen // 3:1// Regionalliga West

Bereis 1926 wurde das Preußenstadion gebaut und galt zu diesem Zeitpunkt als eines der modernsten Stadien Deutschlands. Ursprünglich mit einer Kapaztät von 40000 Zuschauern ausgelegt, wurde das Fassungsvermögen stückweise reduziert und liegt heute bei 14300. Diese Zahl existiert nicht aus baulichen Gründen, sondern liegt am Lärmschutz. Ein Novum bot damals der eigene Stadionbahnhof, der mittlerweile außer Betrieb ist. 2008 wurde die Sanierung begonnen und es entstand eine neue Haupttribüne. Während der Rohbauphase brache ein Teil der Dachkonstruktion zusammen und verletzte zwei Arbeiter.

Preußen Münster- auf einen Blick

Preußen Münster war Gründungsmitglied der Bundesliga in der Saison 63/64, musste aber nach einem Jahr absteigen. Es folgten fast 20 Jahre in der zweiten Liga, bevor es 1981 in die Drittklassigkeit ging. Hier blieb fast die gesamten letzten 40 Jahre. Anfang der 90er konnte man nochmal in die zweite Liga aufsteigen und immerhin zwei Jahre dort bleiben. Mitter der 2000er ging es nochmal für fünf Jahre in der vierten Liga weiter, bevor man in die dritte Liga aufstieg und dort immerhin bis einschließlich der Saison 19/20 bleiben konnte, bevor es wieder runterging.

Weitere Groundhopping Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.