Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Beim letzten großen Trip bevor die Corona Pandemie mit voller Wucht zuschlug, ging es nochmal zum Groundhopping in Spanien. Durch die zerstückelten Anstosszeiten in der Liga BBVA konnten wir auch vier Spiele der spanischen Eliteliga sehen.Valencia, Villarreal, Leganes und Real Madrid hießen unsere Stationen.

Groundhopping in Spanien

Groundhopping in Spanien- von Madrid nach Valencia

Als es Mitte Februar 2020 nach Spanien ging, schien Corona noch weit weg. Niemand hätte zu diesem Zeitpunkt geahnt, dass sich drei Wochen später die Fussballwelt komplett verändert und es der letzte große Trip für lange Zeit werden würde.

Frohen Mutes landete wir Donnerstag Abends in Madrid, von da anging es am nächsten Morgen mit dem Mietwagen in Richtung Valencia.Je näher wir unserem Ziel kamen, umso höher stieg die Temperatur. 20 Grad im Februar sind schon was Feines.Wir kamen bereits zur Mittagszeit an und hatten entsprechend noch bis zum Anstoß um 21 Uhr mehr als genug Zeit. Diese Zeit nutzten wir für Sightseeing und das eine oder andere Cerveza. Valencia hat der Pauschaltourist nicht unbedingt auf dem Schirm, ist aber absolut empfehlenswert.

Am Abend wartete dann das Mestalla mit der Partie Valencia gegen Atletico Madrid auf uns. Ich hatte nicht mehr damit gerechnet hier ein Kreuz zun setzen, da es ja seit Jahre abgerissen werden soll. Umso erfreulicher war es, dass die Partie kuirzfristig auf Freitag Abend gelegt wurde. Die Tickets haben wir uns am drei Tage vorher im Onlineshop gekauft. Trotz der klangvollen Partie war das Mestalla nicht ausverkauft. Die steilen Ränge und die Innenstadtlage lassen das Hopperherz höher schlagen und für mich zählt es du den besten Stadien, die ich besucht habe.

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- von Valencia nach Villarreal

Am nächsten Morgen wurde erstmal gemütlich am Strand von Valencia gefrühstückt, bevor es dann zum ersten Spiel des Tages ging.In La Vall d’Uixo sahen wir dann zur Mittagszeit der U19. Hier handelte es sich um einen dörflichen Sportplatz, der zu dem Zeitpunkt auch nicht bei Europlan bebildert war, sodass wir nicht wirklich wussten, was uns erwartet.Bei Sonnenschein und Bocadillos konnten wir es uns gut gehen lassen und das Panorama genießen.

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Nur ein paar Kilometer weiter liegt dann Villarreal, wo das Estadio de la Ceramica Abends seine Tore öffnete.Mit seinen knapp 50.000 Einwohnern ist es eine ziemlich kleine Stadt und nur am Stadion war was los. Mit Touristen hat man hier wenig am Hut.Nach dem Spiel traten wir dann zufrieden die Rückreise nach Madrid an. Auf der Strecke die immerhin fast 400 Kilometer betrug, waren wir beinahe die Einzigen. Fünf weitere PKW und sieben LKW konnten wir während der Fahrt zählen.

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- von Valencia nach Madrid

Der Vormittag wurde noch für einen Spaziergang durch Madrid genutzt, bevor uns ein Uber in der Vorort Leganes fuhr.Im kleinen Estadio Municipal der Butarque sahen wir das Spiel Leganes gegen Betis Sevilla.Mit 50 Euro waren die Tickets alles andere als günstig, wobei es schon die niedrigste Ticketkategorie war.

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Nach einer weiteren Sightseeingtour nach dem Spiel wartete das Highlight der Tour auf uns. Das Bernabeu im Norden der Stadt, welches auch Mitten im Wohngebiet zwischen Häusern und Bürokomplexen liegt.Die Anreise mittels E-Scooter war ein Novum, hat aber Spaß gemacht und war für die knappen 5 Kilometer eine gute Entscheidung.Unsere Plätze waren hinter dem Tor und anders als in Barcelona vor ein paar Wochen, saßen wir zwischen den Einheimischen. Spätestens bei der Hymne merkte man, wie emotional die Fans hier sind. Beeindruckt hat mich eine ältere Dame, die neben mir saß. Während sie noch von ihrer Enkelin gestützt zum Platz gebracht werden musste, sprang sie bei der Hymne auf und sang mit so einer Inbrunst, die schlichtweg begeisternd war.

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende

Groundhopping in Spanien- eine kurze Zusammenfassung

Zusammenfassend war es ein guter Trip,der nicht nur aufgrund der bevorstehenden Pandemie besonders in Erinnerung bleiben wird. Groundhopping in Spanien geht halt immer, auch wenn die Stimmung meistens nicht überragend ist. Der zerstückelte Spielplan ist hopperfreundlich und die Spanier sind einfach Bombe.

Hier gehts zum Reisebericht “Barcelona nach Andorra”

Hier gehts zum Reisebericht “Hoppen in Riga und Tallinn”

Eine Antwort auf „Groundhopping in Spanien- 4 LaLiga Spiele an einem Wochenende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.