Fußball in Barcelona und Andorra – 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Eine Reisebericht von meiner Tour zum Fußball in Barcelona, weiter nach Andorra und zurück.

So hieß der Fahrplan für eine Tour Anfang 2020, kurz bevor die Pandemie mit voller Wucht zugeschlagen hat.Vom Flughafen El Prat ging es nach kurzem Spaziergang durch den Parc Güell nach Badalona. Einen Vorort östlich der Stadt.Das Estadi Municipal bietet eine überdachte Haupttribüne und ist ein ziemlich morderner Bau,der von Häusern und Bürogebäuden umgeben ist.

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona Teil 1

Direkt im Anschluss ging es ins Zentrum Barcelonas, wo der CE Europa im Nou Sardenya seine Heimspiele bestreitet. Bevor es jeodch ins Innere ging, wurden nochmal schnell ein paar Tapas und Cervezas in einer der umliegenden Bars verköstigt.Der Platz liegt wirklich Mitten in der Stadt und da wir mit dem Mietwagen unterwegs waren, war das kostenlose Parken unmöglich. Unter dem Stadion befindet sich jedoch ein Parkhaus, welches wir auch nutzten. Der Platz ist einfache eine Wucht und bietet eine einmaliges, verbautes Panoroma.Wer also zum Fußball in Barcelona ist, sollte diese Perle unbedingt auf dem Schirm haben.

Nach dem Spiel ging es dann zur Unterkunft, die unweit des Camp Nou war. Da wir mit dem Mietwagen unterwegs waren, gestaltete sich die Parkplatzsuche als Schwierig. Es gibt zwar genug Parkhäuser, die aber ungefähr genauso viel pro Nacht kosten wie unser Mietwagen. Eine Mischung aus Mut, Glück und Kreativität konnten jedoch unser Problem lösen.

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Andorra

Am nächsten Morgen ging es schon früh die knapp 200 Kilometer Richtung Andorra. Auch hier ein Tip für die Sparfüchse: es gibt eine Mautstraße und eine ohne. Beide nehmen sich von der Strecke her nicht viel.Nach kurzem Stadtrundgang ging es dann zum Pokalspiel ins Centre d`Entrenament. Anstoß war um 11 Uhr und das Handy zeigte eine gefühlte Temperatur von -7 Grad an. Kein Wunder durch die Höhenlage und den Wind, der an diesem Tag in den offenen Ground bließ.25 Zuschauer, davon gefühlt die Hälfte hoppende Deutsche wohnten diesen Spekatakel bei, welches ja auch nur 11:1 endete. Immerhin konnte das Panorama ein wenig entschädigen und wir waren froh wieder im warmen Auto zu sitzen.

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht
Fußball in Sabadell

Auf dem Rückweg machten wir dann Halt in Sabadell, einem Vorort von Barcelona. Bevor es zur Drittligaspiel ging, stärkten wir uns in einer Tapasbar an der Hauptstraße.Vor und im Stadion war ordentlich was los, immerhin war heute “Dia de Socio”. Jedes Mitglied bekam eine gleichwertige Eintrittskarte geschenkt. Top Aktion vom Verein! Und als wir am Kartenhäuschen anstanden, kam “Pedro” und sein Kumpel auf uns zu und schenkten uns ihre zusätzlichen Tickets für die Haupttribüne. Top Aktion von Pedro!

Auch der Ground war top. Schöne alte runde Schüssel mit einer überdachten Tribüne und einer recht eigenwilligen Flutlichtkonstruktion.Ein knapper 1:0 Sieg für die Hausherren ließ die heimischen Fans wohlgestimmt nach Hause gehen, während wir uns auf dem Weg zum Schlusspunkt und Highlight der Reise machten.

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht
Fußball in Barcelona- Endgegner

Es wartete das Camp Nou. Durch die Lage unserer Unterkunft war es wieder nicht einfach einen Parkplatz zu finden. Aber ihr kennt es ja: Mut, Glück und Kreativität…oder einfach den selben Platz nehmen. Zehn Minuten Fußweg und schon war man am größten Stadion Europas.Spätestens beim Betreten des Inneren bleibt einem die Spucke weg. Das ist natürlich schon ein Klotz und plötzlich ist der Kindheitstraum “Camp Nou” wahr.

Wir hatten unsere Plätze im obersten Ring und hier ist die Aussicht gigantisch. Vor allem, weil man von hier aus eine richtig gute Sicht auf die gesamte Stadt hat.Wir merkten relativ schnell, dass wir offensichtlich im “Touri”-Block untergebracht waren und der Fußball in Barcelona , gerade mit dem Camp Nou ein richtiger Tourimagnet ist. Hier wurde sich in so vielen verschiedenen Sprachen unterhalten, dass noch nicht einmal die Duisburger Vulkanstrasse mithalten kann.

Sollte ich noch einmal hier hin kommen, dann kaufe ich auch keine Karten mehr im Online-Vorverkauf, sondern direkt am Stadion.Stimmung kam während des Spiels kaum auf, was in unserem selfieorientierten “Influencer”-Block natürlich nicht verwunderlich war. Lediglich wenn Lionel Messi am Ball war, ging im gesamten Stadion das Raunen und die “Messi”-Rufe los.

Das war auch gleichzeitig der ballorientierte Schlusspunkt unserer Reise. Barcelona ist definitv eine Reise wert. Auch wenn es hier keine Erwähnung fand, ist eine richtig schöne Stadt und wir hatten noch fast den gesamten Montag zum Erkunden der Stadt. Ich bin jedenfalls froh im Camp Nou gewesen zu sein und Messi auf der Zielgeraden seiner Karriere spielen gesehen zu haben. Wenn Fußball in Barcelona oder den umliegenden Gemeinden gucken möchte, dann hat wirklich gute Möglichkeiten.

Fussball in Barcleona

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Fußball in Barcelona und Andorra - 2 Tage,2 Länder, 5 Spiele effektiv besucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.