FC Wiltz 71 – Stadion Am Poetz

Nach langer Zeit- genau genommen nach 7 Monate- gab es endlich mal wieder ein Spiel mit Zuschauern. Beim luxemburgischen Erstligisten FC Wiltz im Stadion Am Poetz konnte ich fast vergessene Gefühle wiederentdecken.

Der FC Wiltz ist ein Fusionsverein und spielt aktuell in der höchsten Liga. Das Stadion liegt am Ortseingang und verfügt über eine überdachte Haupttribüne mit Sitzplätzen. Auf der Gegenseite gibt es Stehplätze von denen ein Teil überdacht ist. Das Stadion wird von verschiedenen Firmengebäuden umschlossen und ist sehr modern.

An diesem Mittwochabend fanden gut 400 Zuschauer den Weg hierhin. Während des Aufenthalts gab es ein paar Regeln zu beachten. Da nur Sitzplätze zugelassen waren, wurde die Anlage mit weißen Gartenstühlen bestückt. Zudem musste man während des gesamten Spiels die Maske auflassen, außer zum Essen, Trinken oder Rauchen. Verpflegung gab es während des Spiels nicht.

Trotz dieser Situation war es ein inneres Blumenpflücken endlich mal wieder ein Spiel zu sehen und zwar mit Zuschauern, Emotionen und all diesen kleinen Dingen die zum Fußball gehören. Die Gastgeber lagen schon recht früh 2:0 im Rückstand und konnten am Ergebnis nichts mehr ändern, obwohl sie über 45 Minuten in Überzahl spielten, nachdem ein Gästespieler durch eine Notbremse vom Platz flog.

Mehr Stadien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.